Effekthascherei

Da ich in den letzten Woche durch meine berufliche Einspannung leider nicht mehr so häufig zum Fotografieren komme und manchmal auch einfach Lust und Laune dagegen sprechen, habe ich mich mal näher mit den Effekten in Lightroom beschäftigt.

Nach einiger Eingewöhnung in das Was und Wie habe ich viel mit dem Sättigungspinsel gespielt. Hier nun ein paar Ergebnisse meiner Experimentierfreude.

Umweltspiegel

Mehr als nur Töne
„Effekthascherei“ weiterlesen

Flattr this!

Voll Vintage

Als ich mit einer Freundin Mitte August in Berlin war, habe ich mir auf einem Flohmarkt eine alte Rollfilm Kamera gekauft.

Das Modell ist eine Agfa Isoletta I mit einem F4.5-32 Pronto-Objektiv. Der Schärfegrad ist 1 Meter bis unendlich (maximal bis 10 Meter) und die Einstellbaren Verschlußzeiten sind 1/200s, 1/100s, 1/50s, 1/25s und einen „Blur“-Modus.

Filme findet man im Fotofachhandel noch überall. Ein 6×6-Rollfilm kostet ~5€ und das unabhängig davon ob schwarz-weiß oder Farbe. Leider ist die Entwicklung sehr teuer, da es ein ungewöhnliches Format ist. Ein Film hat 12 Bilder was etwas mehr als 25€ kostet, was eine ganze summe Geld ist, wenn man überlegt das 12 Bilder etwas mehr als 30€ Kosten.

Hier nun einige s/w-Ergebnisse während ich bei einer Hochzeit fotografiert habe.

Kinder

Essensausgabe
„Voll Vintage“ weiterlesen

Flattr this!

Dann werden wir mal „Alt“

Polaroid 630 SL Lightmixer & Polaroid 660 Autofocus Letzten Sonntag war ich mit den Piraten beim Märzklopfen und habe dort einen Infotisch abgehalten. Zeitgleich zu dem Verkaufsoffenen Sonntag war auch ein Flohmarkt in dem ich eine einmalige Anschaffung machen konnte.

Zwei Polaroid Kameras!

Genauer gesagt eine Polaroid 630 SL Lightmixer und eine Polaroid 660 Autofocus die ich gerade einmal für sechs Euro erstehen konnte.
Gestern habe ich dann im Fachhandel mir einen Film gekauft und habe mal etwas mit der 660 rumprobiert. Die ersten Ergebnisse seht ihr unten, die ich heute auf Arbeit eingescannt habe.

Ich weiß übrigens das einige Bilder davon mal so absolut nichts geworden sind und auch meine Nachbearbeitung dort nicht mehr viel retten konnte, aber gerade dieses „schlechte“ Ergebnis macht für mich den Reiz aus nun mehr mit den beiden Kameras zu experimentieren.

Die Filme kann man übrigens nicht nur im Fachhandel sondern auch bei Amazon kaufen.

Ente auf Tisch

Baum bei dunkel
„Dann werden wir mal „Alt““ weiterlesen

Flattr this!

Neues Objektiv: SAL 50mm/F1,8

Kurz nach Weihnachten habe ich mich dazu entschlossen meine Fotoausrüstung zu erweitern und mir ein Objektiv mit Festbrennweite und guten Lichtwert zu kaufen.

Hier ein paar Daten:
Brennweite: 50mm
Blendenwert: 1,8
Gewicht: ca 170g
Min. Fokus: 34cm
Min. Blende: 22

Gestern Abend war ich dann mal eine schnelle Runde in Ludwigsburg unterwegs und habe das neue Objektiv gleich mal ausprobiert.

Es ist eine sehr gute Ergänzung zu meinem 18-200mm/F3,5-6,3 Objektiv, da es sich für Aufnahmen Abends und bei wenig Licht (z.B. in geschlossenen Räumen) eignet und mir erlaubt in einem sehr nahen Bereich den Fokus sehr genau zu setzen. Entfernte Objekte sollte man damit zwar nicht fotografieren, aber dafür habe ich ja mein großes Objektiv. Wie häufig ich das jeweilige Objektiv nutzen werde muss die Zeit zeigen, aber es wird auf jeden Fall sehr interessant 😀

Damit ihr mal ein Gefühl dafür bekommt was man damit so anstellen kann, einige Bilder:
Tropfen
„Neues Objektiv: SAL 50mm/F1,8“ weiterlesen

Flattr this!